Meines Erachtens nach eine empfehlenswerte Doku; nichts hinzugedichtet, nichts weggelassen, schlicht die Darstellung tausender familiengerichtlicher Verfahren und Schrott-achten.

Auch meine Gutachten, die ich veröffentlicht habe sind in Gänze nicht zu gebrauchen, verstoßen gegen jedwede Vorschriften, Rechtsprechung, sind ohne wissenschaftlich nachvollziehbare/belegbare Methoden erstellt worden; schlicht ´Hörensagen´ und ´Erfüllen des Wunsches des Richters´.

Es wird nachweislich gelogen, verleumdet, Recht gebrochen; vielleicht ist es nochmal eine Stufe schlimmer, wenn du als Eltern gegen das Jugendamt kämpfst, so ist meine Erfahrung!

Unerträglich was in Deutschland Kindern und den Familien angetan wird!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mut gegen Macht – Wenn Gerichtsgutachten Familien zerstören – eine sehr treffende DOKU

  1. Das Familiengericht lässt u.a. bei Ihnen und in anderen Fällen ehrverletzende Verleumdungen der Betroffenen zu, wenn es augenscheinlich schlechte Gutachten verwertet und seine Rechtsprechung auf diese stützt. Ein Rechtsmittel dagegen gibt es praktisch nicht.

    Dazu sollen Sie nun auch noch strafrechtlich verfolgt werden, indem man Ihnen Lehrerbeleidigung (ist man als Kind oder Mutter nicht ebenso schützenswert?)- aus dem Kontext gerissen – vorwirft.
    Wenn man, wie Sie, die Lehrkräfte als kriminell bezeichnet hat, meine ich, dass das im Moment, in dem Sie als Mutter nicht wahrgenommen wurden, sondern als jemand, dessen Meinung gar nicht interessiert, keine Beleidigung war. Sie wurden vorher massiv beleidigt, indem man Sie nichtswürdig behandelte, so meine ich.
    Dagegen wandten Sie sich in meinen Augen nicht mit Beleidigungen.
    Das Gericht kennt aber anscheinend den Bedeutungsumfang von „kriminell“ nicht, sonst hätte es keine Anklage zugelassen.
    Wären Sie nicht so emotional aufgewühlt gewesen, wären Ihnen anstatt „kriminell“ sicherlich noch weitere Synomyme eingefallen wie:
    „Sie verhalten sich gesetzeswidrig, unautorisiert, unberechtigt, unerlaubt, ungenehmigt, unrechtmäßig, unzulässig, verboten, widerrechtlich, sträflich, etc.
    (Ich meine „kriminelles“ (s.oben) Verhalten zu bemerken (vom Lehrkörper, einschließlich Schulleitung), wenn Sie nicht, wie es Ihre Pflicht gewesen wäre, den beweisbaren Mobbingvorwürfen nachgegangen und damit meinem Kind (und auch mir als schutzverpflichteter Mutter) geholfen hätten.)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s